Aktuelles

Zur Übersicht

10.10.2018 | Pressemeldung

Freistaat fördert Kreisverkehr zwischen Lauben und Erkheim mit 376.000 Euro

Landkreis. Der Freistaat fördert den bereits erfolgten verkehrssicheren Ausbau der Kreuzung der Kreisstraßen MN 32 und MN 13 zwischen Lauben und Erkheim beziehungsweise Günz und Frickenhausen zu einem sicheren Kreisverkehr mit 376.000 Euro. Dies teilte der Memminger Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek mit. 



Der CSU-Politiker hatte sich mit Nachdruck für diese bestmögliche Förderung für den Landkreis Unterallgäu eingesetzt. Die Gesamtkosten des Vorhabens liegen bei 787.000 Euro. Holetschek: „Ich freue mich sehr, dass mit dieser wichtigen Maßnahme ein Unfallschwerpunkt im Landkreis entschärft und die Verkehrssicherheit erhöht werden konnte“. An der Kreuzung war es immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen gekommen. 

Foto: Stefanie Vögele/Landratsamt Unterallgäu.