Aktuelles

Zur Übersicht

18.05.2018 | Pressemeldung

Freistaat fördert neue Kinderbetreuungsplätze und Kita-Baumaßnahmen in Memmingen mit 320.000 Euro

Memmingen. Der Freistaat Bayern unterstützt die Stadt Memmingen für die Einrichtung 25 neuer Betreuungsplätze für Kinder in einem Gebäude der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., der „Schatzkiste“ der Johanniter in der Altvaterstraße, mit 129.000 Euro. Dies teilte Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer dem Memminger Landtagsabgeordneten Klaus Holetschek mit.



„Neben dieser erfreulichen Förderung stellt der Freistaat zusätzliche Mittel für weitere Baumaßnahmen an dieser Kindertagesstätte voraussichtlich in Höhe von 191.000 Euro zur Verfügung“, so der CSU-Politiker, der sich für die Förderungen mit Nachdruck eingesetzt hat. 

In Bayern läuft das vierte Investitionsprogramm zur Schaffung neuer Kitaplätze auf vollen Touren. Die Gemeinden erhalten aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von 35 Prozent auf die reguläre Förderung. Holetschek: „Dieses Programm kommt zur rechten Zeit: Die Geburtenzahlen steigen. Wir wollen aber auch inklusive Einrichtungen ausbauen und dem Betreuungsbedarf durch den gestiegenen Zuzug gerecht werden“. 

Insgesamt stehen 178 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung, mit denen die reguläre staatliche Förderung erheblich verstärkt werden kann. Anträge können bis zum 31. August 2019 bei den zuständigen Regierungen gestellt werden. Foto: © RioPatucaImages/Fotolia